Ein neuer Computer muss her - aber was?

  • :moin: Hallo Community,


    mein Notebook gibt langsam aber sicher den Geist auf. :whistling: Beim spielen von LS habe ich FPS-Schwankungen von 5 bis 60 FPS, durchschnittlich 35. Da macht das Ganze nur noch bedingt Spaß. :( Habe mein LS-Profil auf Medium-Custom stehen. Kantenglättung aus, Schatten an, alles andere auf niederig.


    Mein aktuelles System besteht aus einem MSI CX61 Notebook mit Intel I3-3110M, GeForce GT730M Chip (2 GB), 8 GB RAM und Win7 Prof. Hauptsächlich laufen der LS, ETS2, WarThunder (bringt auch nur 30 FPS) und noch ein paar andere Kleinigkeiten auf der Konstellation.


    Nun soll etwas neues her. Allerdings möchte ich kein Notebook mehr. Deshalb soll nun ein Rechner her. Einen Monitor, eine 1TB HDD und ein DVD-RW Laufwerk habe ich auf Lager. Problematisch ist, dass ich in der aktuellen Technik nur wenig involviert bin und etwas auf dem Schlauch stehe. Mein Budget liegt bei 800 Euro. Das ist nicht sonderlich viel, muss aber ausreichen. :pillepalle: Ich bevorzuge eine Selbstmontage bzw. kann ich das von einem Bekannten übernehmen lassen.


    Welche Konfiguartionen und Bauteile würdet ihr mir nun empfehlen? Was lässt sich realiseren? Das Ziel wäre, LS auch mal durchgehend mit schönerer Grafik spielen zu können. ;)


    Gruß, Oliver

    Einmal editiert, zuletzt von Agrotron ()

  • Zwar keine 800€ aber 912€ Ist echt keine leichte Aufgabe wenn man nicht auf AMD zurück greifen will.




    CPU:
    Intel® Core i5-7600K, Prozessor FC-LGA4, Kaby Lake, boxed?


    Mainboard:
    GIGABYTE GA-Z170-Gaming K3-EU, Mainboard?


    Arbeitsspeicher:
    Ballistix DIMM 16GB DDR4-2400 Kit, Arbeitsspeicher BLS2C8G4D240FSB, Ballistix Sport? (Kann ggf. gegen 8GB getauscht werden)


    Kühlung:
    Enermax Liqmax II 240 AMD-AM4 Version, Wasserkühlung? (Kann ggf. gegen Luft getauscht werden)


    Netzteil:
    be quiet! Pure Power 10 CM 700W, PC-Netzteil schwarz, 4x PCIe, Kabel-Management?


    Grafikkarte:
    MSI GeForce GTX 1050 Ti 4GT OC, Grafikkarte HDMI, DisplayPort, DVI-D? (Kann ggf. gegen eine 970er getauscht werden reicht auch völlig)


    Gehäuse:
    be quiet! PURE BASE 600 Window, Tower-Gehäuse schwarz/orange, Window-Kit?



    Tastatur und Maus fehlen noch, wenn du da was gutes willst biste aber auch nochmal paar 100€ los. Zudem empfehle ich dir noch mindestens eine 128GB SSD Fürs System besser 256GB. Da dies so ein Viele Köche verderben den Brei Thema ist wünsche ich dir noch viel Spaß und Erfolg. :co-admin::thumbup::uglyspitze:


    P.S.
    Alternativ kannst du mal hier schauen, ich weis zwar nicht wie die Preise dafür heute sind aber damit lässt sich LS auch problemlos spielen:
    Alex2084 --> Alex

    iimprovemoddingweltwpb41.png

    Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.

  • Bei der Kühlung würde ich persönlich auf Lüfter setzten wenn du nicht übertakten willst. Ersparnis hier: ca. 30 Euro.


    Beim Arbeitsspeicher würden bei deinen Spielen auch 8 GB gehen. Da der Preis aber wohl noch steigen wird, würde ich die 16GB nehmen.
    Ansonsten bei 8 GB ca. 60 Euro Ersparnis. Trotzdem sollte man auch die Grafikarte hier im Auge behalten. Die meisten Spiele die ich habe,
    setzten 8 GB voraus, würden aber mit einer 1050Ti nicht laufen.


    Beim Netzteil ist weniger mehr. Ein 600 Watt Netzteil reicht ohne Probleme aus. Hier auch ca. 30 Euro weniger.
    Trotzdem gibt es bei den Netzteilen trotz Markennamen schwarze Schafe. So haben einige Markenteile nur Billigschrottwert.
    Diese werden in China eingekauft und mit den Logos verziert um damit Kohle zu machen.
    Tests und Infos findest du auf Netzteile: Echte Marke oder Label? Die Vergleichsliste der wahren Produzenten 2014


    Beim Gehäuse gibt es Billige alternativen. Ich persönlich habe für die Luftkühlung ein Sharkoon VG4-W. Gibt es für 50 Euro weniger.



    Wenn du nun bei den Sachen die günstigere Variante nimmst, sparst du dir ca. 170 Euro.

  • Bitte zitiert mich hier nicht und macht euch selbst die Mühe. Wie gesagt viele Köche, viele Meinungen, jeder weis es besser. Wird mir wieder schwer fallen dieses Thema zu ignorieren

    iimprovemoddingweltwpb41.png

    Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.

  • :moin:


    @Alex2084 Danke für deine Hinwesie und die Auflistung der Teile. Mir war irgendwie schon bewusst, dass 800 Euro doch recht knapp angesetzt sind. Ich habe versucht meine "bessere Hälfte" zu überzeugen. Bei 1000 Euro wäre eindeutig Schluss. :whistling: Ich versuche mich gerade mal in die unterschiedlichen Teile einzulesen. Ist ja Wahnsinn, welch Vielfallt es an Intel CPU's gibt. =O An sich sagt mir das System aber durchaus zu. Tastatur, Maus usw. wäre kein Problem. Das exestiert noch vom alten Rechner, den meine Frau Momentan für ihren ganzen Officekram nutzt. Der Gedanke ging ja dazu hinüber, nur noch einen PC (dann aber vernünftig) zu nutzen. Das Notebook war ursprünglich auch nur dazu gedacht, mal im Wohnzimmer im Internet zu surfen usw. ^^ Ich bin ja damals nur durch Zufall zum LS zocken gekommen. :eine unbeschwerte zeit...:


    Der vorhandene Rechner, der noch existiert, wäre übrigens ein Acer Aspire X3950. Damals (ich glaube 2011) mal bei Media Markt gekauft. Dachte schon daran, die Kiste als Grundlage zu nehmen, aber ich glaube, dass kann ich vergessen. ?(


    @nabi Beim Thema Grafikkarten bin ich absolut nicht auf dem neusten Stand. Die GTX 1050 Ti ist mir bereits öfters bei diversen Onlinehändlern aufgefallen - gerade auch wegen des Preises. Ob sich wirklich ausreicht kann ich absolut nicht beurteilen. Die GTX 970 ist mir geläufig und soll durchaus eine gute Karte sein. Bezüglich AMD Radeon usw. kann ich überhaupt kein Urteil fällen.


  • @nabi Beim Thema Grafikkarten bin ich absolut nicht auf dem neusten Stand. Die GTX 1050 Ti ist mir bereits öfters bei diversen Onlinehändlern aufgefallen - gerade auch wegen des Preises. Ob sich wirklich ausreicht kann ich absolut nicht beurteilen. Die GTX 970 ist mir geläufig und soll durchaus eine gute Karte sein. Bezüglich AMD Radeon usw. kann ich überhaupt kein Urteil fällen.

    Ob AMD oder Nvidia bleibt jedem selber überlassen. Ich hatte zuerst eine Amd. Danach war es eine Nvidia und jetzt bin ich auf einer RX 480 8GB hängen geblieben. Für meine Anwendungen reicht es aus.
    Manche Spiele sind auf Nvidia optimiert. Heißt das mit Nvidia mehr FPS möglich sind. Der Unterschied ist aber in meinen Augen nicht wirklich gravierend.
    Ich spiele Watchdogs 2, Tom Clancys The Division und Wildlands und den LS 17. Alles für mich auf Hohen Einstellungen ruckelfrei.


    Die von dir erwähnte GTX 970 ist meiner Meinung nach Preis / Leistungstechnisch nicht mehr wirklich gut.
    Sie ist zwar besser als die 1050Ti jedoch schlechter und zum teil Teurer als eine neu erschienene RX 580 8GB die nur ca. 280 Euro kostet.



    Aber wie aber Alex schon geschrieben hat gibt es viele Meinungen und man wird immer wieder etwas anderes gesagt bekommen.


    Grafikkarten-Rangliste: GPU-Vergleich - ComputerBase

  • ich persönlich fine z.b. das es unnötig ist 8GB Grafik speicher zu haben. mit meiner 970er kann ich bisher noch ziemlich alle spiele problemlos spielen. Vom media markt pc als grundlage würd ich absehen. höchstens als reiner office pc

    iimprovemoddingweltwpb41.png

    Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.

  • ich persönlich fine z.b. das es unnötig ist 8GB Grafik speicher zu haben. mit meiner 970er kann ich bisher noch ziemlich alle spiele problemlos spielen. Vom media markt pc als grundlage würd ich absehen. höchstens als reiner office pc

    Kommt natürlich immer auf den Anwender an. Aber je mehr Grafikspeicher du hast, desto mehr kann das Spiel nachladen und umso weniger Ruckler hat man durch nachladen.
    Des weiteren seh ich es vor allem bei Watchdogs 2. In den Einstellungen sieht man wie sich die Grafikeinstellungen auf den Speicher auswirken. 4GB sind hier leider gleich voll.


  • Moin, das System ist gar nicht mal so schlecht. aber preislich kann man da noch einiges einsparen.


    CPU:
    https://www.alternate.de/Intel…sor/html/product/1305337? = 60€ gespart.



    Arbeitsspeicher:


    8GB reichen. ca~50€ gespart



    Kühlung:


    Wenn man nicht übertaktet, würde ich normale Lüfter nehmen. ca~30gespart



    Grafikkarte:


    die ist nicht schlecht, ich habe GTX750 und kann LS auf der standard Map mit vollen Details bei 50-60FPS. Da kann man bestimmt noch 50€ einsparen




    Nimm aber auf jeden Fall eine SSD Festplatte. dadurch kann dein System erst sein Potential richtig nutzen. Was nutzt denn ein 3,6Ghz CPU wenn er keine Daten zum berechnen bekommt?

    Wenn ich Retschreibfehler mache, liegt es nicht an meiner Unwissenheit. Die Tastatur interpretiert meine Eingaben falsch :thumbup:

  • Aber je mehr Grafikspeicher du hast, desto mehr kann das Spiel nachladen und umso weniger Ruckler hat man durch nachladen.

    und das ist eben das was die tollen großen Zahlen da leider mit vielen Leuten machen: irreführen.


    Denn meist merkt man, das die Grafikarten mit viel Speicher auch langsamer angebunden sind (SpeicherTakt).
    Das sogar innerhalb einer ChipReihe.


    Also sollte man schon etwas detaillierterer an die Sache gehen, statt nur: mehr Speicher ist besser

    ...wandelt Kaffee in xml's um...


    Spezialisiert auf: Texturen, Ingaming, Animationen, Tutorials und Dinge an die noch keiner zuvor gedacht hat


    2 Mal editiert, zuletzt von da-hoffi ()

  • da Übertakten denke ich mal raus fällt kann man auch zum I5 6700 non "K" greifen und ein Board mit kleinerem Chipsatz kaufen.


    CPU:
    Intel Core i5-7600, 4x 3.50GHz, boxed (BX80677I57600)


    Mainboard:
    ASRock H270M Pro4 (90-MXB3D0-A0UAYZ)
    Achtung ich habe hier ein µATX (micro ATX) Formfaktor gewählt dieser ist kleiner als Normale Mainboards und das ganze passt nachher in ein kleineres Gehäuse.


    RAM:
    hätte ich zu einem 8gb greifen das sollte vorerst reichen und kann immer noch aufgerüstet werden.
    Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 8GB, DDR4-2400, CL16-16-16 (BLS2C4G4D240FSB)


    Kühler:
    Dort reicht ein einfacher Luftkühler:
    EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)


    Netzteil:
    Hier sollte bei den verbauten Komponenten ein 550w Gold Netzteil mehr als ausreichen
    Corsair CS Series Modular CS550M 550W ATX 2.4 (CP-9020076-EU/CP-9020076-UK)


    Grafikkarte:
    Ich hätte zu einer gtx 1060 6gb oder einer rx580 8gb gegriffen, wobei in meinen augen die rx580 für die Zukunft besser gewappnet ist.
    Palit GeForce GTX 1060 Dual, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (NE51060015J9D)
    Sapphire Pulse Radeon RX 580 8GD5, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DisplayPort, lite retail (11265-05-20G)


    Gehäuse:
    Hier sollte ein einfaches Gehäuse reichen. Auch hier habe ich mal eins mit kleinem Formfaktor ausgewählt.
    Sharkoon MA-A1000


    Kosten liegen dann je nach Händler bei ~800€


    Bonus:
    normale SSD
    Samsung SSD 850 EVO 250GB, SATA (MZ-75E250B)
    oder M.2 SSD diese ist nochmal schneller als eine normale SSD
    Samsung SSD 960 EVO 250GB, M.2 (MZ-V6E250BW)


    Das Mainboard und das Gehäuse kann man natürlich noch auf ein ATX-Board und einen normalen Tower ändern, aber mir persönlich gefällt es immer besser nicht so ein riesen Teil rumstehen zu haben.


    Du hast gesagt du hattest einen Laptop wie sieht das mit Netzwerkverbindung aus? ist am Standort des Rechners ein Kabel vorhanden oder muss vllt. noch ein W-Lan modul verbaut werden in den Rechner?


    Zusätzlich könnte man sich nochmal ein AMD Ryzen System zusammenstellen, dies möchte ich aber im Moment noch niemanden empfehlen der die Kiste nur Benutzen will und nicht dran basteln.

    Einmal editiert, zuletzt von madabub ()

  • Gegenvorschlag AMD-Build
    RX580 4GB
    R5 1500 Prozessor
    Asus Prime B350 MB
    16 GB G.Skill Anarchy Ram
    250 GB Boot-SSD
    550 Watt Corsair-Netzteil


    Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von


    Kostet etwas weniger als der Intel-Vorschlag.
    Vorteil R5 gegenüber i5: SMT (4Kerne 8 Threads), geringere Kosten

    MFG JD_Tiger

    Einmal editiert, zuletzt von JD_Tiger () aus folgendem Grund: Vorschlag angepasst

  • AMD System würde ich aber jemanden ohne Ahnung im Moment noch nicht empfehlen bedingt durch noch nicht ausgereifte Bios Versionen und damit oft verbundene Updates die nicht immer so verlaufen, wie sie sollen :D


    Und wie er gesagt hat hat er 1TB HDD liegen, da braucht man nicht noch eine 500gb SSD zusätzlich, das ist einfach over the top :D
    genau so wie ein 700W Netzteil :D

  • Denn meist merkt man, das die Grafikarten mit viel Speicher auch langsamer angebunden sind (SpeicherTakt).
    Das sogar innerhalb einer ChipReihe.

    Wir vergleichen hier keine 10 Grafikkarten. Wir haben 2 vorgestellt. Von den 2 ist nun mal die RX die mit dem besten Preis / Leistungsverhältnis.
    Würden wir hingegen eine im gleichen Leistungssegment vergleichen, würde ich eine andere vorziehen




    ASRock H270M Pro4 (90-MXB3D0-A0UAYZ)
    Achtung ich habe hier ein µATX (micro ATX) Formfaktor gewählt dieser ist kleiner als Normale Mainboards und das ganze passt nachher in ein kleineres Gehäuse.

    Beim Mainborad würde ich nie einen M-Series Mainboard wählen. Durch die größe sind die ganzen Teile einfach viel enger zusammen verbaut was sich
    durch eine höhere Wärmeentwicklung, wenn auch nicht sonderlich hoch, bemerkbar macht. Auch ist nicht sonderlich viel Platz wenn man aktuelle Grafikkarten ansieht.
    Die 10 Euro sind hier an der falschen Stelle gespart.



    Zitat von JD_Tiger

    700Watt Sharkoon-Netzteil

    Hier sollte man auch wieder aufpassen. Erstens sind 700 Watt viel zu viel. 550 Watt reichen vollkommen.
    Zweitens kommt es auch an welches Model man von Sharkoon nimmt. Einige werden Billig produziert.
    Meine Kaufempfehlung hier ist das Enermax wie es hier zu finden ist.

  • AMD System würde ich aber jemanden ohne Ahnung im Moment noch nicht empfehlen bedingt durch noch nicht ausgereifte Bios Versionen und damit oft verbundene Updates die nicht immer so verlaufen, wie sie sollen :D


    Und wie er gesagt hat hat er 1TB HDD liegen, da braucht man nicht noch eine 500gb SSD zusätzlich, das ist einfach over the top :D
    genau so wie ein 700W Netzteil :D

    joa 700 Watt ist vielleicht wirklich etwas viel, aber ne SSD würd ich jedem empfehlen... wund wie geasgt, ne 125 oder 250'er tuts auch...
    Da der PC aber auch ein weilchen bleiben soll, würde ich den R5 nehmen, ja er ist nich nicht perfekt, aber in meinen augen zukunftssicherer als ein i5


    Habe den Vorschlag oben etwas angepasst

    MFG JD_Tiger

    Einmal editiert, zuletzt von JD_Tiger ()

  • Ja, @Alex2084. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Jeder bevorzugt da etwas anderes. Das ist völlig legitim, verwirrt mich aber noch mehr. :ugly:


    Mit dem Hintergedanken, die 800 Euro-Grenz einzuhalten, habe ich mal versucht, die Komponenten zusammenzustellen. Im Endeffekt bekomme ich das vorgeschlagene System von @madabub auf knappe 798 Euro gedrückt. Allerdings habe ich die CPU gegen den Intel I5-7500 und die SSD gegen einen 250 GB von WD getauscht. Nun muss ich allerdings mal kurz nachfragen: Ist der Unterschied vom Intel I5-7600 zum I5-7500 denn so groß? Wir reden hier zwar nur von ca. 30 Euro Preisunterschied, aber in den letzten Tagen wurde ich oft mit dem Begriff "Flaschenhals" konfrontiert... ?(


    @madabub Die Netzwerkanbindung ist überhaupt kein Probelm. Habe bei der letzten Renovierung direkt in allen wichtigen Räumen Netzwerkdosen eingebaut. Bei mir kommt das Internet also aus der Wand. :vain: WLAN ist notfalls aber auch vorhanden.

  • wenn man sich verschiedene Benchmarks anschaut soll der 7600 10% schneller sein als der 7500...


    ob du das im Enteffekt wirklich merkst kann ich dir Leider nicht sagen, ich hatte bisher noch kein System in den Fingern mit der CPU und kann daher nur nach Benchmarks aus dem Netz urteilen und demnach sind es ~10% Leistungsunterschied zwischen den beiden.

  • :moin:


    An dieser Stelle bedanke ich mich für die zahlreichen nützlichen Kommentare. :)
    Das Grundsystem als solches steht fest. Wann, wo und wie ich das Ganze nun kaufe, wird sich noch zeigen. Geiz ist bekanntlich geil! :ugly:
    Ob hinterher alles so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, bleibt anzuwarten. :search: