Kaues Kamp - meine letzte LS17-Karriere

  • 41 # Gülle ausbringen

    Heute wird die Spaltenkultur mit Gülle versorgt. Als Zugtier wird der große Deutz Fahr 7230 TTV eingesetzt, der über ein stufenloses Getriebe verfügt und von einem 226 PS starken Sechszylinder-Motor angetrieben wird.


    Gülle ausbringen


    Das Veenhuis-Güllefass ist mit einer Teleskopachse ausgestattet, die hilft, tiefere Spurrinnnen zu vermeiden. Die Gülle wird über den 6 m breiten ZuniDisc-Verteiler ausgebracht und direkt in den Ackerboden eingearbeitet.


    Gülle ausbringen


    Die Zunhammer-Verteiltechnik besitzt mit 6 m die gleiche Breite, wie die Feldstreifen. Die Spaltenkultur wird so schnell und effektiv vorbereitet, damit im nächsten Schritt das setzen der Pappeln im gut gedüngten Ackerboden erfolgen kann.


    Gülle ausbringen


    Feierabend. Das große Gespann rollt nach erfolgter Arbeit wieder auf den Hof zurück.


    Feierabend

  • 42 # Pappeln setzen

    Heute wird die Spaltenkultur hinter dem Gestüt mit Pappel-Setzlingen bestückt. Lea bringt bereits mit dem 13006 die Paletten zum Feld.


    Wie findest Du die alten 06er Deutz in LS17?


    Anschließend werden die Paletten mit dem Kramer Teleskoplader auf die Damcon Baumpflanzmaschine gesetzt.


    Wie findest Du die Pappeln-Frucht in LS17?


    Dann beginnt das große Setzen der Pappeln. Jim steuert den Agrostar über die Spaltenkultur und Lea ist für das Setzen der Pappeln zuständig.


    Wie oft hast Du in LS17 Pappeln gesetzt?


    Geschafft. Auf jedem Feldstreifen wurden drei Reihen Pappeln angebaut. Wie gefällt Dir Lea und Jims "Spaltenkultur"?


    Ist sie nicht schön, die Pappel-Spaltenkultur?

  • 43 # Die Salathäuser

    Heute kümmern sich Lea und Jim um die Salat-Gewächshäuser. Zunächst wird eine große Ladung Pferdemist für das Düngen der Salatköpfe geholt.


    Mist verladen


    In der hinteren Ecke der Gewächshausanlage wird der Bio-Dünger abgekippt.


    Abkippen


    Im nächsten Schritt wird mit dem Kramer-Teleskoplader eine große Schaufel Pferdemist aufgeladen...


    Kompost in die Schaufel


    ...und in die Kompostboxen der Gewächshäuser geschüttet. Im Anschluß werden noch die Wassertanks aufgefüllt und der Salat kann wachsen und gedeihen.


    Kompost für den Salat

  • 44 # This is the end - my only friend!

    Das wars. Ich lege den LS17 zu den Akten und schicke Lea und Jim in den Ruhestand. Doch vor dem endgültigen Ende kommt noch eine kleine Zugabe, meine letzten Bilder von der Kaues Kamp:


    Die Spaltenkultur soll mit Mist gedüngt werden. Lea befüllt den Miststreuer mit dem Agrostar Schräghauber.


    So ein Mist, Nr. 1


    Dann geht es los, Jim steuert sein Gespann auf den Wegen zwischen den Feldstreifen. Dank des englischen Miststreuers mit Seitenauswurf bleiben die jungen Pappelpflanzen von Reifenbeschädigungen verschont.


    So ein Mist, Nr. 2


    Lea hat inzwischen den Agrostar mit Grünlandtechnik ausgestattet, um frisches Gras für die Pferde zu holen.


    Im Grünen


    Das saftig grüne Futter wird vor dem Pferdestall ausgekippt. Jim freut sich bereits, dass er gleich den ganzen Grasberg mit der Mistgabel in den Stall wuchten darf.


    Gras für die Pferde


    Zeitsprung: Inzwischen sind die Pappeln reif geworden. Für den Ernteeinsatz hat Jim beim Landmaschinenmüller einen Feldhäcksler mit entsprechendem Werkzeug gemietet.


    Weg mit den Pappeln


    Lea bringt die geernteten Hackschnitzel zur Verkaufsstelle. Dann ist Feierabend.


    Hackschnitzel verkaufen


    Jetzt heißt es Abschied nehmen, von Lea, Jim und Kaues Kamp. Die Beiden bedanken sich bei allen Freunden, Likern und Beobachtern und freuen sich darüber, dass die kleine Geschichte fast 6000 Mal angeschaut wurde. Zudem bedanken sich Lea und Jim herzlich bei metalger1 , dass er ihnen eine so wunderschöne Heimat gezaubert hat. Ich hoffe, dass Euch meine persönliche LS17-Abschieds-Karriere gefallen hat und würde sagen ... der letzte macht das Gatter zu!


    R.I.P. Kaues Kamp, der letzte macht das Gatter zu!


    SEE YOU IN LS19!

  • Auf der einen Seite freue ich mich schon auf den LS19, auf der anderen finde ich es aber schade, das damit auch deine schöne Geschichte von Kaues Kamp zu Ende ist.

    Vielen Dank für die gute Unterhaltung und hoffentlich bis bald im LS19.

    Viele Grüße

    Leo

    <<<<< Rettungsgasse - rettet Leben >>>>>

  • Alle hat nunmal ein Ende. Leider auch diese Story.

    Vielleicht werden wir die zwei ja einmal wiedersehen.


    Ich finde 44 da rundet doch alles ab. Eine schöne Zahl, mit der sich doch sicher einiges anstellen lässt.

    Beispielsweise als Vorwahl für das Vereinigte Königreich.


    Bis dann.