ThreshingFlowIndicator 1.0.2.2

Dieses Script ermöglicht die Darstellung der Schneidwerksauslastung im Drescher.

Dieses Script ermöglicht die Darstellung der Schneidwerksauslastung im Drescher.


ACHTUNG: Einbau erforderlich. Dies ist KEIN Script was nur in den Mod-Ordner muss


Installation


DE
EN


Beispiel-Mod:


Log errors

bisher keine

  • Version 1.0.2.2

    - i3d enthält nun FruitTypeIcons (für das Dashboard) in Schwarz, Weiß, bunt

    - i3d enthält nun einen weiteren indicatorBar welches sich nach oben füllt (das andere seitlich)

    - indicatorDevice hat neue LEDs (die ersten grün, die letzten 3 rot)

    - Roggen und Vermehrungsgras hinzugefügt

    - weitere Scriptanpassungen zur besseren Erkennung der Früchte und Unterstützung anderer Schneidwerke

    !!! leider noch Probleme mit den FruitTypeIcons von Gerste/Hafer


    EN

    - i3d now contains FruitTypeIcons (for dashBoard) in black, white, colored

    - i3d now contains additional indicatorBar which fills up to top (other one to sides)

    - indicatorDevice has new LEDS (first one green, last 3 red)

    - rye and incarase_grass added

    - additional script adjustments for better recognition of fruits and support of other headers

    !!! still problems with fruitTypeIcons of barley/oat


  • Version 1.0.2.1

    - kleiner Bugfix an der Indicatorbar und Fruchtsymbolen

    - Einbau-Beschreibung wurde um Fruchtsymbole erweitert

  • Version 1.0.2.0

    - Hilfefenster Text erweitert

    - Auslastung hängt nun ab von: aktueller Geschwindigkeit + Fruchtart + genutzte Schneidwerksbreite

    - max. Geschwindigkeit für jede Frucht, kann ich der lua angepasst werden

    - Motor würgt ab, Warnmeldung erscheint und Warnton ertönt, wenn man zu schnell drischt

    - ist der Tempomat oder Helfer aktiv, wird nur die Geschwindigkeit gedrosselt, statt den Motor abzuwürgen

    - Geschwindigkeitstoleranz in xml anpassbar

    - "hardStop" (Motor würgt ab) kann auch deaktiviert werden

    - i3d enthält nun Fruchtsymbole zum Einbau in das Drescher-Dashboard

  • Version 1.0.1.0

External images

37763-f8498220-large.jpg

38489-a3369966.jpg

unknown.png

HoFFi

threshingFlowIndicator

  • Eine frage wie passz man die Indexe an

    • guckst nach dem importieren und ausrichten einfach welche indexe die Teile dann haben und änderst die in der xml

    • Versteh ich nicht

  • ich wollte mal nett fragen könnte mir das bitte jemand in den class häcksler einbauen ich kenn mich mit sowas leider nicht aus

    • Man muss sich doch nicht auskennen.

      Die Einbauanleitung ist doch aussagekräftig genug.


      Und wenn was nicht klappt, kannst du immernoch fragen...aber bitte nicht unter dem DL gleich fragen ob es jmd ganz machen soll. Nicht böse gemeint aber das kommt einfach nicht gut.

    • ich hab es versucht aber ich bekomm das einfach nicht hin

    • dann bitte ins Forum mit der Frage. Dazu gibts den Support-thread zum mod.


      Aber dann auch genau sagen was du gemacht hast und wo du nicht weiter kommst.

  • Moin welchen wert muss ich anpassen um den max durchsatz einzustellen?

    • Gibt es nicht.
      Ich kann nur auf die Werte von Giants zugreifen und dieser Wert gibt quasi nur an zu wieviel % das SW ausgelastet ist.

      Dabei gibt es keine Überauslastung und damit auch keinen nummerischen Maximalwert.


      Glaub dir gehts da mehr um den Durchfluss am Pickup, oder?

    • ok mir war es nur aufgefallen das bei den Jaguar Beispielmod mit dem orbis 750 der wert schon bei 2-3 kmh auf 100% steigt (Felsbrunn standart Karte 50% gedüngt) deshalb wollte ich den wert verändern.

    • Ich bin dran, das noch anders zu machen.

      Ansonsten hier nochmal ein Erklärungsversuch:


      Aktuell: wieviel Schneidwerksbreite ist ausgelastet

      Geplant: wieviel Durchfluss (z.B. l/h ) hat das SW aktuell

    • ok jetzt hab ich den Sinn erst ganz verstanden. Im LS 15 bzw LS 17 gab es einige wenige mähdrescher die ein ähnliches Skript verbaut hatten. Da war der maximal durchsatz (tonne pro stunde ) des mähdreschers auf einen bestimmten wert reduziert. Zb im voll gedüngten Weizen konnte man nur noch 7 km schnell fahren. Sank der Tonnen pro Stunde durchsatz zb durch fehlende Düngung oder durch andere fruchtarten wie Raps wo der Ertrag geringer war konnte man schneller fahren. Je nach dem welches schneidwerk angehängt war konnte man auch schneller / langsamer fahren.


      Stieg der wert für ein paar Sekunden über 100% verstopfte der mähdrescher ( das dreschwerk ging aus ) und man musste aussteigen , mit der Taste R das dreschwerk wieder entstopfen und erst dann konnte man weiter dreschen.

      Das Skript war also über den wert bestimmt der dem drescher sagt wie schnell sich der korntak füllen soll.

  • Das ist wirklich gut erklärt habe es in alle Standarddrescher schon eingebaut und jetzt folgt der Claas Mega 208 Drescher von Landmensch.

    • Freut mich wenn es alles leicht verständlich ist.

      Danke fürs Feedback