Beiträge von dte4779

    Grundsätzlich als allererste Regel bei Supportanfragen gilt:


    !!! VOLLSTÄNDIGE LOG-DATEI POSTEN !!!


    Außerdem wäre es aus Gründen der Übersichtlichkeit sinnvoll, wenn du deinen alten Thread weiterführst, anstatt einen neuen aufzumachen.


    Daher ist hier:



    Wichtig zu wissen wäre vor allem, ob die inputbinding.xml überschrieben wird oder erhalten bleibt.

    Also, meine ist nicht überschrieben worden. Aber meine Hupe aufm Lenkrad lässt sich immer noch nicht belegen. Button wird nicht akzeptiert :-( Das war aber schon vorher so.


    Schön ist das die Missionen für Grubbern / Pflügen / ansäen jetzt nicht mehr verschwinden wenn man sie akzeptiert hat :-)


    Ich werd jetzt mal das Landscaping antesten, mal sehen was da abgeht. Bericht darüber kommt dann von Tante Edit...


    Tante Edit:


    * Rant Starts *


    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:


    Landscaping erste Versuche


    Erste Versuche mit dem Landscaping-Tool...


    - Horrende Preise. Das bekommst im GE billiger...


    - Keine Möglichkeit, Gebäude zu entfernen


    - Bereits platzierte Gebäude lassen sich nicht verschieben. Nur eben verkaufen und neu kaufen mit nem riesen Verlust...


    - Im Texturierungsmodus ist nicht wirklich genau zu erkennen, welche Textur man grade am Haken hat. Da wäre evtl. eine Beschriftung angebracht, sonst sucht man sich nen Wolf bis man endlich aufm Kiesweg läuft...


    - Wenn es heißt "Modellieren", dann will ich auch NUR MODELLIEREN !!!! Nicht gleichzeitig texturieren.

    Hintergrund: Man kann keinen Referenzpunkt für die Terrainhöhe einstellen. Um eine Referenzhöhe zu erhalten muss man mit dem "Planieren" auf einem Stück beginnen, das in der richtigen Höhe liegt und dann solange geklickt halten und ziehen, bis man am Ziel ist (oder am Bildschirmrand...) Heißt: Wenn ich jetzt das Gelände um mein Feld auf das gleiche Niveau bringen will, muss ich erst aufs Feld selbst klicken, womit ich alles vom Startpunkt an vernichte. Darf also alles nochmal neu gepflügt und angesät werden...


    - Seht ihr diese freistehenden "Buckel" da mitten in der Pampa. Da war mal Baum. Hab ich abgeholzt. Hab auch den Stumpf brav entfernt. Aber durch die geniale Giantslogik steckt natürlich noch ein "Reststumpf" unter dem Terrain. Dadurch lässt sich dieses Stück auch nicht bearbeiten....


    - Unten rechts die HUD-Anzeige? Keine Ahnung was da stehen soll. Ich glaube bei einem ist das letzte Wort "Radius"... Wird wahrscheinlich nur angezeigt, wenn man die HUD-Skalierung auf 150 % einstellt oder so... Anmerkung: Mein HUD ist auf 80 % skaliert. Also nicht unbedingt winzig...


    - WENN man es hinbekommt, alles was so noch im Weg ist (versteckte Baumstümpfe und so...) zu entfernen, KÖNNTE man das Terrain etwas angleichen und seine Felder vergrößern. Oder eben Platz schaffen für platzierbares...


    - Fazit: Netter Versuch, Nice Try. Für spontane Änderungen, mal nen Weg bauen oder einebnen für den neuen Hühnerstall ist das OK. Aber eben noch verbesserungswürdig.


    * Rant Over "


    - Anmerkung (aber nicht zum Landscaping): Ich finde es schön, das ENDLICH die Dekobüsche und Gräser umgepflügt werden können. So hat man endlich die Möglichkeit, aus einem ehemaligen Waldgebiet urbares Land zu machen... Dafür auch mal ein Danke :-)

    Zum einen sind workAreas und dropAreas von den Schwadern und Wendern beschissen. Hinzu kommt noch, das durch dieses idiotische Rastersystem für den platzierbaren Mist und die Parzellen die Geräte immer nur ganze Raster von einer bestimmten Größe bearbeiten. Das was über die Rastergrenze überhängt vom Gerät ist praktisch „inaktiv“.


    Beispiel: Versuch mal, deinen Mähdrescher zwei exakt parallele Bahnen direkt nebeneinander fahren zu lassen. Nach drei oder vier Bahnpaaren findest du bestimmt einen nicht sichtbaren Streifen Feldfrucht zum abernten, der eben genau daher kommt...

    Das mit der Motorsäge hab ich auch schon überlegt.... aber dieses langsame Herumfrickeln wollte ich mir eigentlich sparen. Finde auch leider kein Consolenkommando, um die Spielerstärke anzuheben und der Game-Extension Mod vom LS17 wird mit Sicherheit nicht funktionieren...

    Dein Vorteil: Eines der wenigen Dinge, die Giants bei dieser Version richtig gemacht hat war die Überarbeitung der Collis und der Handarbeit. Das ganze geht, zumindest in meinen Augen, jetzt um einiges flüssiger und weniger ruckelig von der Hand als in der letzten Version.


    Einen Versuch wäre es wert :-)

    Lea Torash hat damit vollkommen recht. Ist noch viel zu früh für solche Hoffnungen.


    Ich mach hier mal zu, falls Giants sich jemals dazu entschließt, die ScriptDoku auszuspucken und Moddern anständigen Support zu bieten, könnne wir ja hier dann auf Wunsch gerne wieder aufmachen.


    Bis dahin:




    Viele Grüße, David

    Der neue Patch von Giants ist da. Und nein: Es ist kein Beta:

    Updates | Landwirtschafts-Simulator

    Das soll ein Patch sein? Wohl eher ein schlechter Witz....


    - 9 von 10 Fehlern hätten einfach nicht passieren DÜRFEN. Meinetwegen kann man nicht alle Steuerungsvarianten testen, aber zumindest denen ihr hochgejubeltes FarmingControlPanel hätte ja wenigstens getestet werden sollen...


    - So eine riesen Latte an Bugs, und kein einziger gefixt? Ehrlich, scheiß auf verschwindende Sämissionen. Was ist mit dem fehlenden Platz beim Hühnerstall?


    - Wo bleibt das Terrain Editing Feature?


    Und dafür 1,7 GB Patch laden? Braucht kein Mensch...

    Edit: Der Helfer arbeitet bei mir ohne Probleme. 4 Felder damit geerntet und immer alles bestens. Werkstatt und Kärcher funktionieren bei mir auch ohne Probleme :pardon:

    In meinen Augen kommt es auch immer darauf an, welche Ansprüche man an den Helfer stellt. Komplett lückenlos ein Feld bearbeiten haben die Dinger ja noch nie können. Ich hab bisher in jedem LS ungefähr alle 6 Monate mal nen Helfer benutzt, und das hat noch nie getaugt. Egal welches Gerät, den gesamten Feldrand ringsrum musst normalerweise mindestens zwei komplette Arbeitsbreiten nacharbeiten.

    Wenn man mit dem JD 8er und dem Horsch Jocker RT grubbern will dreht der Helfer am Feldrand total durch. Der Fährt mit dem Grubber hinten dran denn man schick neben dem Traktor angehängt wohl gemerkt anschauen kann 12 mal rückwärts im Kreis und fährt dann irgendwann total planlos über die Schienen und was passiert ein Zug kommt der natürlich nicht stehen bleibt. :thihihi:

    Das Problem hatte ich bisher nicht. Aber, wie gesagt, ich nutz die Helfer so gut wie nie. Letzten Endes kann man aber nichts anderes erwarten, wenn sich ein Mähdrescher schon vor ein paar Weizenstengeln fürchtet und einfach mitten im Feld stehen bleibt.... :nono::nono: